WOW: Warlords of Draenor

Nun ist es schon 2 Wochen her, dass das neue Add On der World Of Warcraft Reihe von Blizzard released wurde. Die ersten Tage haben sich durch lange Server-Wartelisten und (wenn mans dann doch mal ins Game geschafft hat) massig Verzögerungen im Spiel gekennzeichnet. Ein flüssiges Spielen war nicht möglich, so hab ich gelernt “never play on patch day” – und die Tage danach am besten auch nicht.

Wen mind. zwei Stunden lange Wartelisten nicht störten, konnte danach – eher weniger heiter – drauf los questen. Die Leute nahmens mit Humor, so wie hier – da hat man einfach den Questgeber vor lauter Spielern nicht mehr gefunden, um seine Quests abzugeben.

WoWScrnShot_111314_091231

Von Level 90 auf 100 kommt man am schnellsten durch Quests, Absolvieren der Bonus-Ziele und Instanzen-Laufen. Nebenbei kann die neu eingeführte “Garnison”, der eigene Stützpunkt sozusagen, aufgebaut werden. Hier können Berufe geskillt und Begleiter auf Missionen (Achtung Suchtfaktor :D) geschickt werden.

Da mein Lieblingsmount der Feendrache ist, freu ich mich natürlich umso mehr, dass dieser besonders oft bei den Flugpunkten eingesetzt wurde. Ästhetisch und artworkmäßig kann WoW bei mir normalerweise nicht so punkten. Bei den neuen Gebieten haben die Entwickler aber großteils wirklich etwas Schönes geschaffen – die Pflanzenwelt von “Blademoon Bloom” zum Beispiel.

WoWScrnShot_111614_091250

Ab 3. Dezember kann im Schwierigkeitsgrad normal und heroisch geraidet werden, eine Woche später werden der mythische Modus und die LFRs freigeschalten.

 

NerdsOfMunch_Icon_1_transparent60p

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






Designtiger Webdesign Wien